Presse

04.09.2014

CDU-Gemeindeverband Havixbeck freut sich über Landratskandidatur von Marc Henrichmann

Mit großer Freude hat der CDU-Gemeindeverband die Kandidatur des Havixbecker CDU-Kreisvorsitzenden Marc Henrichmann für das Amt des Landrats aufgenommen. „Marc Henrichmann hat sowohl für Havixbeck, als auch für den Kreis Coesfeld politisch viel bewegt“, so die Vorsitzende Anke Leufgen. „Er verkörpert zugleich einen modernen Politik- und Führungsstil, der auch einem künftigen Landrat sehr gut zu Gesicht steht.“ Der Kreis Coesfeld ist in vielen Bereichen spitze. Allerdings warten z.B. im Bereich der Demographie und der Infrastruktur auch Zukunftsaufgaben, die frischen Wind und neue Ideen erfordern. „Hierfür ist Marc Henrichmann genau der Richtige, so dass wir seine Kandidatur voll unterstützen“, so Anke Leufgen.


03.05.2014

Das neue Forum zur Kommunalwahl

Mit allen Kandidaten und Wahlprogramm !

Wir stellen zur Kommunalwahl alle Gemeinderatskandidaten und unser Wahlprogramm vor.


03.05.2014

CDU bewegt: Ratskandidaten fordern Sanierung des Radweges F74

Die CDU-Ratskandidaten Hans-Gerd Hense (Südost) und Matthias Wesselmann (Unterdorf) hatten zum Ortstermin geladen, um gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung nach Verbesserungsmöglichkeiten für den überregionalen Radweg F74 (Oststraße - Richtung Ponyhof Schleithoff) zu suchen und konkrete Maßnahmen in die Wege zu leiten.


15.03.2014 | Zitat aus den WN | Klaus de Carné

Neuer Seniorenbeirat ist zu wählen !

Wahl im Rathaus möglich vom 10. bis 23. Juni

Die dritte Wahlperiode steht an. In der Zeit vom 10. bis 23. Juni kann im Rathaus der neue Seniorenbeirat gewählt werden. Yette Monse blickt im WN-Interview zurück, aber vor allem in die Zukunft des Beirats, der für immer mehr ältere Menschen im Ort sehr wichtig sein kann. Im Gespräch mit WN-Redakteur Klaus de Carné ging sie auf zahlreiche Details ein.

Hier gehts zum WN-Artikel


08.03.2014 | Westfälische Nachrichten | Uwe Renners | 11.04.2013

Förderung des Denkmalschutzes gestoppt

Ehemalige Richter sehen kulturelles Erbe bedroht

Kulturexperten und Wissenschaftler sind sich einig: Das kulturelle Erbe in NRW ist massiv bedroht. Knapp 15 000 Menschen haben bisher im Internet eine Petition gezeichnet. Darin wird die Landesregierung aufgefordert, die angekündigte Streichung der Landeszuschüsse – rund zwölf Millionen Euro – für die Archäologie und Denkmalpflege zurückzunehmen. Und sie bekommen prominente Unterstützung.



16.01.2014 | Eigene Pressemitteilung | Dirk Rosenbaum

Infoabend zum Glasfaser-Netz ein voller Erfolg!

CDU bewegt!

Am 16.01.2013 führte die CDU Havixbeck eine Informationsveranstaltung zum Thema Glasfaseranschluss für Havixbeck und Hohenholte durch.

Thomas Wardenga, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaftsförderung von der CDU moderierte die mit rund 100 Interessierten gut besuchte Veranstaltung in der ehemaligen Gaststätte Z.manns/Annegarn in Hohenholte, die dankenswerterweise hierfür letztmalig die Türen öffnete.

Herr René Fuchs von der Fa. BORnet / Deutsche Glasfaser AG ...


13.01.2014 | Westfälische Nachrichten Havixbeck | Detlef Scherle

Aufbruchstimmung im Stift Tilbeck

Neujahrsempfang der Kreis-CDU

-ds- Havixbeck - Mit viel Schwung, musikalisch vermittelt vom Blechbläserensemble des Jugendorchesters Havixbeck unter der Leitung von Rainer Becker, ist die CDU im Kreis Coesfeld am Samstag in das Kommunalwahljahr 2014 gestartet. Im Gertrud-Teigelkemper-Saal von Stift Tilbeck begeisterten die Bläser die über 200 Gäste des Neujahrsempfangs unter anderen mit Werken von Haydn, Brahms und Mendelssohn-Bartholdy.


10.01.2014 | Dirk Rosenbaum | Eigener Bericht

Erfolgreiche Kandidatenaufstellung für die Kommunalwahl 2014

Mitgliederversammlung am 09.01.2014

 Die Mitgliederversammlung des CDU Gemeindeverbandes Havixbeck wählte am 09.01.2014 in rekordverdächtiger Zeit 13 Direktkandidaten sowie 13 persönliche Stellvertreter für die anstehende Kommunalwahl am 25.05.2014.

Die Reserveliste ist mit 36 Kandidaten bestückt.

Vorsitzende Anke Leufgen ...


28.08.2009 | Westfälische Nachrichten.

Gespräch mit Bundesminister.

Die Schaffung neuer Ausbildungs- und Arbeitsplätze im Bereich von Umwelt- und Zukunftstechnologien ist ein besonderes Anliegen von CDU-Bürgermeisterkandidat Marc Henrichmann. Statt ungesteuerter Betriebsandsiedlungen soll seiner Meinung nach der Schwerpunkt vielmehr auf zukunftsfähige Betriebe in Bereichen wie z.B. Solar, Photovoltaik oder Computertechnologie gelegt werden.


Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon